Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin in Leverkusen

Unsere Urlaubszeiten:

Unsere Praxis bleibt vom 26.07.-08.08.2021 wegen Betriebsurlaub geschlossen.

Wir impfen gegen COVID-19!

Wir impfen bevorzugt weiterhin Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren mit Priorisierung (Risikofaktoren). Bei überzähligen Impfstoffen impfen wir auch ohne Priorisierung.

Der Impfstoff von Biontech ist in Deutschland neu im Juni für Jugendliche von 12 bis 16 Jahren zugelassen. Die Expertenkommision STIKO wird eine Stellungnahme dazu abgeben und die bisher bekannten Informationen (Studien) über den Impfstoff in dieser Altersgruppe bewerten.

Es stehen weiterhin sehr geringe Impfstoffmengen zur Verfügung.
Wieviel Impfstoff wir zugeteilt bekommen, erfahren wir immer erst am Donnerstag Nachmittag, häufig jedoch auch erst am Wochenende.

Wir werden zunächst unsere Patienten mit relevanten Vorerkrankungen impfen.

Sobald wir die Möglichkeit haben alle anderen Jugendlichen zu impfen, werden wir die Terminbuchung über unsere Website ermöglichen.

Eine große Bitte: sehen Sie vor weiteren Anfragen ab.
Unsere Leitungen und Mitarbeiter sind derzeit mit sehr vielen Anfragen zu den Impfungen beschäftigt. Dies blockiert unsere Kapazitäten für das, wofür wir eigentlich da sind, - Ihre Kinder medizinisch zu versorgen.

Vielen Dank

 

Was bislang über die Zulassungsstudie von Biontech bekannt ist:

  • Der Impfstoff wurde etwas mehr als 1100 Jugendlichen zweimal in der Erwachsenendosis verabreicht
  • Etwa 60% der Jugendlichen wurde über 2 Monate nachverfolgt
  • In dieser Zeit traten keine schweren Nebenwirkungen auf
  • In dieser Beobachtungszeit sind keine symptomatischen COVID Infektionen aufgetreten

 

Was unbekannt ist:

  • Nebenwirkungen, die 2 Monate nach der Impfung aufgetreten sind
  • Ob asymptomatische COVID Infektionen stattfinden können trotz Impfung
  • Wie bei Erwachsenen auch die Frage nach Langzeitnebenwirkungen

 

Weitere Informationen:

  • In den USA und Kanada sind seit Anfang Mai bis Anfang Juni über 2 Millionen Jugendliche mit dem Impfstoff von Biontech geimpft worden
  • Bislang wurden in den USA/Kanada von keinen schweren Nebenwirkungen berichtet
  • In Israel werden seit Juni auch Jugendliche geimpft

 

Was über den Krankheitsverlauf bei Jugendlichen zwischen 12 und 15 Jahren in der BRD bekannt ist:

  • Diese Altersklasse erkrankt nicht häufiger als Erwachsene
  • Von der Erkrankten wurden etwa einer von Tausend im Krankenhaus behandelt worden
  • Von den Jugendlichen im Krankenhaus waren wiederum nur einer von 100 auf der Intensivstation behandelt worden, d.h. von allen erkrankten Jugendlichen zwischen 12 und 15 Jahren waren weniger als 0,01% intensivpflichtig gewesen
  • Zwei Jugendliche sind an COVID 19 verstorben. Diese waren unheilbar von einer anderen Krankheit betroffen (palliativ).

 

Falls Sie sich gegen COVID-19 impfen lassen wollen, senden Sie uns eine Mail an mail@mvz-medic.de und nennen Sie uns dabei Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum und den Grund für die Impfung (Priorisierung).

 

Bitte bringen Sie - falls vorhanden - ein Attest über Ihre Erkrankung von Ihrem Hausarzt mit.

Falls Sie einen Termin für die Impfung erhalten haben, drucken Sie vorher die folgenden Dokumente – Aufklärung, Anamnesebogen und die Patienteneinwilligung - aus und bringen Sie diese ausgefüllt zum Impftermin mit.

Außerdem denken Sie bitte unbedingt daran Ihre Versichertenkarte und Impfpass mitzubringen.

Bitte laden sie sich die Praxis-App runter (siehe unten). Darüber informieren wir Sie regelmäßig über den aktuellen Stand der Impfempfehlung und Terminvergabe.

 

Aufklärungsbogen:

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Aufklaerungsbogen-de.pdf?__blob=publicationFile

Anamnese- und Einwilligungsbogen:

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Einwilligung-de.pdf?__blob=publicationFile

Priorisierungstabelle:

https://www.kbv.de/media/sp/Schaubild_Corona_Impfgruppen_Ansicht.pdf

Link zu Aufklärung in anderen Sprachen

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html

Jetzt NEU unsere
ONLINE-VIDEOSPRECHSTUNDE!

Ab sofort können Sie bequem von zu Hause Ihren Arztbesuch machen.

Laden Sie die Praxis App "Mein Kinder- und Jugendarzt" im Google Playstore/ Apple App-Store herunter und melden Sie sich an.

 

Nutzen sie die Vorteile der Videosprechstunde

  • Täglich von 9.00 – 11:30 Uhr und 14.00 – 16.00Uhr
  • Einfache Bedienung über den Menüpunkt Service -> Videosprechstunde
  • Setzen Sie sich zuhause einfach in unser Videosprechzimmer
  • Wir können dies in der Praxis sehen und melden uns in kurzer Zeit (meist binnen 15-30 Minuten) per Videokonferenz bei Ihnen
  • ..mehr ist es nicht


Noch ein Vorteil für Sie - über die Nachrichtenfunktion erfahren Sie von uns:

  • Wann wir Urlaub haben und wer unsere Vertretung ist
  • Wann Sie uns im medilev in Leverkusen im Notdienst vorfinden können
  • Ansonsten wichtige medizinische und organisatorische Infos

Bleiben Sie in Kontakt mit uns!

Wir bieten Ihnen auch die Möglichkeit über unsere PRAXIS-APP immer auf dem Laufenden zu sein.

Jetzt direkt im AppStore herunterladen:

 

Liebe Eltern,

wir sind weiterhin zu normalen Öffnungszeiten für Sie da. Um ALLE zu schützen werden Kinder ohne vorherige Terminvereinbarung nicht behandelt. Sie können jedoch sofort telefonisch einen Termin am selben Tag vereinbaren. Ausgenommen sind lebensbedrohliche Zustände.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit telefonisch und per Videosprechstunde mit uns Kontakt aufzunehmen.

Im laufenden Praxisbetrieb achten wir darauf, dass unsere chronisch kranken Patienten sowie Neugeborene und Säuglinge nicht im Wartezimmer warten. Wir achten darauf infektiöse und nicht infektiöse Kinder in den Warteräumen zu trennen. Die gesunden Kinder werden zu unterschiedlichen Zeiträumen und Untersuchungszimmern wie die infektiösen Kinder behandelt.

 

Corona Testung

Falls Ihr Kind Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall hatte, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf bzw. melden Sie sich beim Gesundheitsamt Leverkusen (0214/406-3333). Unter der Rufnummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes (116 117) wird ihnen ebenfalls geholfen werden.

 

Corona und Kindergarten-/Schulbesuch: Vorgaben des Familien- bzw. Schulministeriums NRW Stand August 2020

Bei Infekten sollen Kinder selbstverständlich zu Hause betreut werden.

Sollte nur Schnupfen vorliegen, sollen die Kinder 24 Stunden zu Hause beobachtet werden. Sollten keine weiteren Symptome oder nur gelegentlicher Husten oder Abhusten beobachtet werden, dürfen die Kinder die Kita bzw. die Schule wieder besuchen.

Bei Husten mit oder ohne Fieber dürfen die Kinder nicht in die KITA bzw. die Schule. Für die Wiederaufnahme ist kein ärztliches Attest erforderlich. Dies galt vor der Pandemie und es gilt auch in Zeiten der Pandemie.

Die Entscheidung ob eine Testung auf COVID 19 erfolgen muss, richtet sich nach dem Krankheitsbild, den Vorgaben des Robert-Koch-Institutes, der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DPGI) und der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ).

Wir werden zudem immer die örtliche Infektionssituation und individuelle Faktoren mitberücksichtigen.

 

Wir danken für ihr Verständnis in schwierigen Zeiten.

Ihr Praxisteam

 

Wichtige Links zu diesem Thema:

www.infektionsschutz.de
Informationen des Klinikums Leverkusen
Info der Stadt Leverkusen zur Corona-Pandemie
Empfehlungen der Psychologischen Familienberatungsstelle der Stadt Leverkusen zum Umgang mit der aktuellen Belastungssituation!

Liebe Eltern,
als Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin haben wir uns dem Ziel verschrieben für Sie und Ihr Kind eine hervorragende Patientenversorgung zu schaffen.

Unsere Praxis bietet Ihnen leitlinienorientierte Kinder- und Jugendmedizin. Wir sind ein Team von Ärzten und Medizinischen Fachangestellten und bilden uns regelmäßig in allen Bereichen der allgemeinen Kinder und Jugendmedizin, aber auch Allergologie, Asthma, Neurodermitis, Impfprävention und Sozialpädiatrie fort. Zudem arbeiten wir eng mit den Kinderkliniken der Umgebung und ärztlichen Kollegen anderer Fachrichtungen zusammen. Die Interdisziplinäre Frühförder- und Beratungsstelle (IFF) der Lebenshilfe befindet sich im selben Haus.

Wir freuen uns Ihre Kinder und Sie durch die erlebnisreichsten und wichtigsten Jahre zu begleiten. Sowohl im Säuglingsalter als auch im Laufe der Schulzeit und der Jugendphase bieten wir eine vertrauensvolle, ganzheitliche ärztliche Betreuung.

Ihren Termin können Sie direkt online buchen!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Praxisteam der Gemeinschaftspraxis MVZ medic

Sprechzeiten

Montag bis Freitag
08:00 – 12:00 Uhr

Montag, Dienstag, Donnerstag
14:00 – 17:30 Uhr
und nach Vereinbarung

Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin

Kölner Str. 60
51379 Leverkusen

Routenplaner (Google Maps)

Kontakt

Tel.: (+49) 02171 80095
Fax.: (+49) 02171 80094
Mail: